Splittermensch

von Angesicht zu Angesicht

RPC im Spiegel

Geneigte Leserschaft,

letztes Wochenende fand in Köln wieder meine Lieblingsmesse statt. Die Role Play Convention (RPC).
Und auch dieses Jahr war ich wieder dabei und tummelte mich durch Orks, Elfen, Spiderman, Deadpool, Zauberern und allem anderen, was man sich vorstellen oder nicht vorstellen kann.
Irgendwo in diesem Getümmel lauerte der Stand des CosDay auf mich und kaum hatte ich Hallo gesagt, steckte ich in einem Live-Interview, durchgeführt von einem guten Freund.
Wann war mein letztes Interview noch gleich? Richtig. Im Sommer 2014, als ich zuletzt im Hochheimer Rathaus ausstellte. Das eine ernsthafte Bewerbungsgespräch zähle ich nicht dazu ;).

Nun musste ich spontan auf Fragen antworten, die ich mir manchmal selbst nicht stelle. Manchmal, weil ich schon so routiniert in meinem Handeln bin und manchmal, weil ich an sie noch gar nicht gedacht habe.

In diesem Fall handelte es sich um die Frage, was es ist, das den Betrachter in meine Bilder eintauchen lässt.

Warum verliebt man sich in meine Aufnahmen?


Und nachdem ich mir kurz dachte 'Kann ich darüber nochmal nachdenken?…' antwortete ich schon.
Doch hätte ich mir die Frage vorher schon gestellt und auseinandergenommen, wäre sie weit differenzierter ausgefallen.
Nämlich in etwa so:
Mit meinem Wechsel von der DSLR zu meiner noch immer im Einsatz befindlichen Olympus OM-D E-M5 begann meine jetzige Kunst. Es folgten grob geschätzt jährlich schleichende Stiländerungen, die aber immer eines im Blick haben: Grosse und kleine Unscheinbarkeiten.
Wie bereits in meiner 2014 stattgefundenen Ausstellung 'Mit offenen Augen - von grossen und kleinen Unscheinbarkeiten' aufgegriffen verfeinerte ich diese Idee weiter und versuchte tiefer in die Köpfe der Betrachter zu gehen und sie die Geschichte des Bildes erzählen zu lassen. So beispielsweise in Mandala oder Kopflos.
Aber oftmals gehe ich noch weiter und zeige ganz offensichtlich auf, was man im Alltag gerne übersieht.
Die Essenz meiner aktuellen Arbeiten sind Motive aus dem Alltag, die ein Detail haben, das beim schnellen Blick nicht ersichtlich ist.
Mal ist es die Symmetrie, mal die Asymmetrie, mal eine Farbe, mal ein Gesicht.

Gleichzeitig ist es die Diversität, die ich selbst so sehr schätze.


Denn stilistisch einschränken… Das können andere gerne machen.

In diesem Sinne:
Sei du selbst und morgen ganz anders.

Neuer Stoff, Limitierung und Rabatt!

Liebe Leute,

wie angekündigt gibt es ein neues Motiv in meiner kleinen Kleiderkiste.
Dieses ist angelehnt an meine anstehende Ausstellung, die Bilder der Reihen Kopflos und Mandala kombiniert und um weitere Aufnahmen ausweitet.
Der Titel der Ausstellung lautet dann:
Weitsicht-ShirtWeitsicht-Tank

Am 19. Juni findet die Eröffnung im Hochheimer Rathaus statt. Ich würde mich freuen, wenn ihr alle um 11 Uhr morgens zu dieser Eröffnung erscheint.
Etwa 30 Aufnahmen in verschiedenen Grössen und Präsentationsvarianten können dort dann bestaunt, begutachtet, kritisiert und natürlich reserviert werden. Die Ausstellung kann dann zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses bis Anfang September begutachtet werden.

Aber das ist nicht alles an Neuigkeiten für heute: Ich möchte euch die Auflage meiner Shirts, Pullis, Taschen und so weiter transparenter gestalten. Dies mache ich in Form einer Limitierung, die bei 5 Stück pro Shirt (,…) liegt. Ist diese Grenze erreicht, wird es das Shirt nicht erneut in dieser Variante geben. Abseits davon sind individuelle Wünsche ebenfalls möglich, so beispielsweise Schriftfarbe und Ähnliches. Die Limitierung für diese Wünsche wird dann bei 1 liegen und somit ganz besonders sein.
Allerdings kann es auch sein, dass vor Erreichen des Limits die Motive aus dem Arsenal verschwinden und Platz für neue Motive schaffen.

Und damit das ein oder andere Limit hoffentlich bald erreicht wird, gibt es jetzt noch eine kleine Überraschung: Heute und morgen (24.-25. Mai) gibt es bei Eingabe des Gutscheincodes 20FUN mal eben 20% Rabatt auf alles. Dürfte sich lohnen.

Also bis dann, wir sehen uns auf der Ausstellung!



Viele, viele neue Bilder!

Liebe Freunde,

lang, lang war es hier und um mich herum eher ruhig.
Jetzt komme ich langsam wieder.
Gerade habe ich 27 neue Bilder hochgeladen, die sich hier, hier und hier betrachten lassen.
Ausserdem gibt es - auch in Anbetracht auf die bevorstehende Ausstellung - ein neues Shirt.
Das Kopflos-Shirt beinhaltet neun Aufnahmen aus der Reihe, von der einige sich auch auf der Ausstellung ab Juni wiederfinden lassen, sowie den Titel der Reihe. Der Splittermensch-Schriftzug hat dieses Mal Platz für die Typewriter-Schrift gemacht, nicht nur aus Gründen der Symmetrie.
Ob diese Entscheidung etwas zu bedeuten hat, kann ich selbst noch nicht so genau sagen.
Bildschirmfoto 2016-04-30 um 21.33.07

Eines kann ich jedoch sagen. Nämlich dass ich die Shirts und sonstige Textilien primär für mich gestalte. Wer noch Gefallen daran findet und mich auf diesem Weg unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen. Auch in naher Zukunft werde ich neue Design veröffentlichen.
ABER: Wenn Du dir ein bestimmtes Design mit besonderen Aufnahmen aus meinem Portfolio wünschst, dann nehme ich diese Wünsche gerne zum Anlass und versuche sie umzusetzen. So beispielsweise geschehen bei der Cap und dem Shirt mit V-Ausschnitt.

Und jetzt verschwinde ich wieder im Untergrund.

Aloha

Euer Alexx